Adressiert Euch! - (K)ein German Holocaustkitsch

Fotos: Thamo Weichler

1933: Erik und Richard verbindet eine in der Weimarer Republik gewachsene, freigeistige und tiefe Freundschaft, bis Richard der verführerischen Kraft des Nationalsozialismus erliegt. Erik ringt um ihn, doch ihre Freundschaft zerreißt auf tragische Weise.

2023: Zwei deutsche Theatermacher wollen diese besondere Freundschaft von Erik und Richard auf die Bühne bringen, doch dabei stellen sich allerdings einige Fragen: Brauchen wir heute überhaupt noch ein Theaterstück über Nazis ? Reicht es nicht auch irgendwann mal? Erinnern wir uns nicht schon gut genug? Sind wir nicht inzwischen alle gute schwarz-rot-güldene Freundinnen und Freunde? Im Ringen um klare Antworten und Positionierungen findet der Versuch beider statt, mit Hilfe dokumentarischer und biographischer Zugänge, ihr und unser Deutschsein zu thematisieren. Doch Erik, der sinnt auf Rache.

MadL beschäftigt sich in ihrer ersten Arbeit mit der Frage nach dem Deutschsein, einer falschen deutschen Erinnerungskultur sowie der Fiktion eines antifaschistischen befreiten Deutschlands durch die Alliierten. Es ist ein dokumentarisches Theaterstück.

URAUFFÜHRUNG/PREMIERE war am 8. Januar 2023 im Hamburger Sprechwerk, der größten Off-Bühne Hamburgs.  

Ihr findet uns auch auf Instagram